Referenzen


Allgäuer Werkstätten GmbH                       

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren

Animatics GmbH

Anwander GmbH & Co. KG, Ingenieurbüro

Berufsbildungszentrum Augsburg der Lehmbaugruppe gGmbH

Bildungswerk des Bayerischen Bauernverbandes

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Wangen e.V.

Endress+Hauser Wetzer GmbH + Co. KG

FOS-BOS Kempten

GROB-WERKE GmbH & Co. KG

Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

IHK Akademie Schwaben

Körperbehinderte Allgäu gGmbH

Landratsamt Oberallgäu Sonthofen

Markt Altusried

Physiotherapeutische Praxis Liss Stengel Kempten

Sparkasse Kempten

Stadtverwaltung der Stadt Isny

Stadtverwaltung der Stadt Kaufbeuren

Stadtverwaltung der Stadt Kempten

Technikerschule Kaufbeuren


Mehr erfahren Sie unter Kundenstimmen und es gibt auch eine kleine Kundengeschichte und ein Kundengedicht  ...

Block_Kundenstimmen
blockHeaderEditIcon

Kundenstimmen
 

Liebe Katharina,

das war für mich ein ganz wunderbares Seminar und genau zur richtigen Zeit. Ich bewundere deine sehr klare Struktur. So kenne ich diese auch selber, durch dein aufzeigen und aussprechen wird es noch sichtbarer.

Auch deine Leidenschaftist sehr gut spürbar für das was du tust. Dabei empfängt man als Teilnehmer auch die Warmherzigkeit und Kompetenz.

G. B., Seminarteilnehmerin vhs


Hallo Frau Auerswald,

ich habe heute morgen schon mehrere Feedbacks bekommen.

Alle sind begeistert, in allererster Linie von Ihnen als Dozentin. Es kommt gut an, wie Sie es rüberbringen.

„Das ist eine wilde Socke, die sollten wir uns wieder holen“! 

Den Satz möchte ich Ihnen nicht vorenthalten smiley.

Viele Grüße,

Rita Kink
Sekretariat, Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Wangen e.V.  


Hallo Frau Auerswald,

Nochmal herzlichen Dank für die zwei erfrischenden Tage bei Ihnen übers Büro. Es hat mir unglaublich viel gebracht!! Ich habe schon einiges umgesetzt!

Beatrix Schad, Kreuzthal


Hallo Frau Auerswald,
noch einmal vielen Dank für das sehr schöne und hilfreiche Seminar. Es hat mir großen Spaß gemacht und obwohl ich mich für einen sehr gut organisierten Menschen halte, habe ich noch eine Menge profitieren können.
Sie haben es sehr gut verstanden, das Seminar immer wieder durch Übungen aufzulockern und diese Übungen haben immer den sehr schmalen Grat zwischen lustig und peinlich/anstrengend eingehalten. Für mich war es ein schöner Tag und ich bin froh, dass ich Sie kennen lernen durfte.

Dieter Kammerer, Stadtverwaltung Kaufbeuren


"Ich bin begeistert.“

Harald Schneider, Abteilungsleiter, Personalbetreuung, Sparkasse Allgäu


Ganz herzlichen Dank noch mal, es war einfach nur super.

Doris Haggenmüller, Eschach


Vielen Dank für die vielen positiven Anregungen, die ich dort und auch in Ihrem Kurs für mich entdecken konnte.

Antje Buchmann


Hallo Frau Auerswald,

Auch wenn man einzelne „Punkte schon gehört oder gelesen“ hatte, empfand ich Ihr Seminar als sehr interessant, lebendig und motivierend.

Es hat mir in mancher Hinsicht auch zu denken gegeben, aber das war sicherlich Ihre Absicht.

Vielen Dank noch mal und wir sehen uns bestimmt wieder,

Elke K., Mindelheim


Hallo Frau Auerswald,
ich möchte Sie zu dem wirklich gelungenem Seminar beglückwünschen!
Ich habe es bislang noch nicht erlebt, daß ein VHS-Seminar so frisch und locker vorgetragen wurde.
Und es war ganz offensichtlich , daß auch ihnen das Seminar Spaß bereitet hat und Sie voll hinter der Sache stehen.
Ich habe so einige Anregungen und Tipps mitgenommen!

Rainer Tines, Memmingen


Hallo Katharina,

vielen lieben Dank für die Vorlagen. Das erspart echt einige Arbeit.

Danke auch noch für die vielen wertvollen Tipps, die Du vor allem Sylvia und mir gegeben hast. Die sind echt unbezahlbar!

Liebe Grüße,

Michaela


Liebe Katharina,

vielen, vielen Dank für Deine tollen Ordnungstipps, die Du uns im Managementkurs bei Bildung und Beruf, gegeben hast. Wollte mich schon längst mal bedanken, denn Deine Ordnungssysteme sind echt ihr "Gold bzw. Geld" wert.

Michaela F.


Die Schulungen waren sehr gut, wir waren voll und ganz zufrieden und werden Frau Auerswald evtl. im neuen Amerikanischen Wirtschaftsjahr wieder kontaktieren, zwecks erneuter Schulung.

Alexander Schlegel, Mechanical Engineer, Animatics GmbH


Liebe Frau Auerswald,
ich möchte Ihnen im Namen der Beschäftigten hier im Haus nochmals recht herzlich für das tolle Seminar danken, ich habe nur sehr Positives gehört und das entspricht auch der Auswertung der Feedback-Bögen.

Claudia Lichtenthal, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Kaufbeuren


Hallo Frau Auerswald,
herzlichen Dank!
Ich habe schon sehr viel mitnehmen und einiges umsetzen können, sowohl privat, als auch im Büro. War ein gutes kurzes Seminar!

Ulrike W., Landratsamt Oberallgäu


Hallo Frau Auerswald,

hiermit möchte ich mich auf diesem Weg nochmal für das Seminar von gestern bedanken auch im Namen aller Seminarteilnehmer es war sehr anregend. Ich hoffe Sie besuchen uns bald wieder.

Wolfgang Gutmann


Liebe Frau Auerswald,

soeben habe ich ein Feedback von Frau Kennerknecht aus dem Kurs "Du bist, wie du denkst" bekommen, das ich Ihnen gerne weiterleiten möchte.
- sehr gute Kursgestaltung
- sehr begeistert war sie von Ihrer Art des Unterrichts
- die Inhalte haben ihr sehr viel gebracht
- für die TNin haben sich die 4 Stunden absolut rentiert

Also Fazit: Ein super Kurs!

Vielen Dank für Ihre professionelle Durchführung und einmal nicht typisch allgäuerisch "Nix gsagt isch globt gnua".

Beste Grüße aus der vhs
Annette Fürgut


Liebe Frau Auerswald,
...

Außerdem kann ich berichten, dass Ihr Kurs bei unseren TeilnehmerInnen extrem gut angekommen ist. Viele, die ich gesprochen habe, waren ganz begeistert!

Vielen Dank!

Andrea Soujon, Personalentwicklung und Gesundheitsmanagement Landratsamt Oberallgäu   

                                          

       

Block_Kundengeschichte
blockHeaderEditIcon

Büromanagement

So heißt das 2 tägige Seminar, welches ich im Zuge der „Allgäu Silber“ – Qualifikation beim Amt für Landwirtschaft in Kempten belegte. Super, dachte ich, das ist doch genau das, was ich schon seit Jahren brauche! Schließlich nimmt das Büro auf einem landwirtschaftlichen Betrieb viel Zeit in Anspruch, und da wir seit 3 Jahren Ferienwohnungen vermieten, wurde das Büro immer unübersichtlicher! Hätte ich vorher gewußt, auf was ich mich da einlasse, hätte ich entweder im Büro alles gelassen, wie es ist, oder im Anschluß gleich ein Eheberatungsseminar belegt! Aber lesen Sie selbst:

Um Vier am Nachmittag waren die 2 Tage aus, und um 3 nach Vier stand ich beim Bohlinger! Es gilt nämlich einiges zu besorgen, wenn man sein Büro auf Vordermann bringen will! Ich war voller Tatendrang, am liebsten hätte ich  noch am Abend angefangen. Am nächsten Tag war ich dann schon um 9 Uhr bei der Sache.  Ich hatte nicht mal Zeit, das Stallhäs auszuziehen, so sehr war ich im Element. Und meine Schwiegermutter meinte: “ Hoi, bisch no garit gwäsche? Kälbret no a Kuah odr was?“ Nööö, nur Büro aufräumen war angesagt…

Nach drei Stunden hatte ich schon ein ordentliches Ergebnis, ich war so stolz auf mich! Schnell unter die Dusche, dann was kochen, und um eins stand das Essen auf dem Tisch (Gut, es war nicht Schweinebraten mit Spätzle, aber wir sind satt geworden.).

Und dann, ja, dann sah mein Mann die Kartons!

Ja Du-----was hosch do? Was duasch Du mit meine Proschpekt über die Mähwerker?

Naja“, sage ich, „die sind doch wirklich schon alt, und wir haben doch inzwischen auch schon wieder zwei andere…

Na na, also die Proschpekt, die brauch i no, die wirfsch mr it futt, da luag i allat no nei!

Komisch, denk ich, jetzt bin ich doch schon bald 20 Jahre mit ihm verheiratet, ist mir gar nie aufgefallen, dass er da mal reinschaut, hmmm . ..

Unter einem Riesenstapel uralter Zeitschriften und ähnlichem Kruscht fand ich dann auch den lange vermissten Akkubohrer mitsamt Bits, einen Apfelkitsch, Opas Blutdruckgerät und einen alten Walkman. „Un do? Was hosch do?“, fragt mein Mann, “ja des isch ja mein alter Walkman, den honi doch in dr Schul scho allat ghett. Also den derfsch mr it futtweafe!“ „Aber mein lieber Mann“, sage ich vorsichtig, „der ist doch Jahrzehnte alt, und im Zuge von i-pod und Handy…“ „Ja eabe“, wirft mein Mann mir ins Wort, “ der isch ja scho Kult, also sowas wiaft ma it futt!

Gut“,sage ich, atme tief durch, und denke, solange es noch Batterien dafür gibt. Aber ich wurde schon etwas unleidlich. So hatte ich mir meine Büro-Aufräum-Aktion nicht vorgestellt!    

Ja un do, des do, der nuie Autoatlas do?“ „ Lieber Mann“, antworte ich, während mir die Zornesröte ins Gesicht steigt, „ der ist von 1998!

Des isch glei, der duats no gean in mein Holzerkarre nei!“ „Aber die Strassen, die da drin stehn, die gibt’s vielleicht schon gar nicht mehr“, sage ich noch, während er den Atlas schon aus meinem Wertstoffhofkarton holt, entstaubt und wieder ins Regal legt.

Als ich ihm daraufhin an die Gurgel gehen will und mich ruckartig von meinem mit Rädern bestückten Bürostuhl erhebe, fällt der Putzeimer um,  und der Inhalt ergießt sich über den ganzen Boden.  Ich verlasse puterrot die Stätte meines bisherigen Wirkens, während mein Mann mir noch hinterherruft: „Abr gell, un alls, was ma buacht, muaß ma frei zehe Joah aufhebe, des woisch ja!

Trotzdem – das Seminar war ein voller Erfolg, ein großes Lob an Frau Ochsenreiter und Frau Auerswald! Ich werde die Damen mal fragen, ob man das Aufräumsystem auch auf andere Gebiete übertragen kann, z.B. auf meinen begehbaren Schrank. Der ist nämlich wirklich so: grad noch begehbar!

Beatrix Schad, Kreuzthal

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*