*

Die Idee für diesen Beitrag entstand in einem kleinen Dorf zwischen Karibischem Meer und Dschungel in Costa Rica. Es waren nur ein paar Häuschen am Ende einer staubigen unbefestigten Piste, ein kleiner Laden, einige Sodas und eine Bar. Nach zwei Cocktails nahmen meine Englischkenntnisse zu und bald philosophierte ich mit dem Barmann über verschiedene Lebenskonzepte. „What do you need to survive?“ fragte er rhetorisch und erklärte mir seinen minimalistischen Lebensstil.

Mich hatte sofort eine große „Ausmistlust“ gepackt und zu Hause angekommen, ging ich alle Bereiche unter dem Motto: „Was brauchst Du wirklich?“ durch. Es war eine richtige Herausforderung und es hat richtig gut getan.

Für alle, die das Ende des Jahres zum Ausmisten und Aufräumen nutzen wollen, habe ich hier einige Tipps zusammengestellt:

  • Zum-Ende-Verbrauchen Challenge
    Kosmetika, Reinigungsmittel, Gewürze,… sehr oft horten wir eine Menge angebrochene Packungen, Dosen, Flaschen und Tuben von gleichen oder sehr ähnlichen Produkten. Beispielsweise haben wir eine teure Gesichtskreme geschenkt bekommen, die nutzen wir nur ab und an und weil sie uns für den Alltag zu schade ist, stehen im Bad noch zwei weitere, günstigere. Die teure wird aber mit der Zeit nicht besser – verbrauche sie konsequent und wirf die Verpackung weg.
  • 30 Tage Challenge
    Die Herausforderung für einen Monat. Am ersten Tag entsorgst Du eine Sache, am nächsten zwei, am dritten drei usw. bis Du am dreißigsten Tag dreißig Sachen weggeworfen / verschenkt / verkauft hast oder wie auch immer losgeworden bist. Insgesamt werden es 465 Sachen sein. Kommt es Dir viel vor? Lass Dich überraschen, wie viel Überflüssiges Du in Deinem Haushalt findest.
  • 12 Monate Challenge
    Entferne jeden Monat eine unerwünschte Situation aus Deinem Leben. Es können Pflichtbesuche bei Menschen sein, die Dich weder inspirieren, noch interessieren, Veranstaltungen, die Du aus einem diffusen Pflichtbewusstsein besuchst, alte Mitgliedschaften in Vereinen oder Abonnements von Zeitschiften, die Du nie wirklich liest usw.
  • Kontakt Challenge
    Reserviere Dir dafür einen halben Tag und gehe alle Kontakte durch – im Handy, im E-Mail-Verzeichnis, im Adressbuch usw. Lösche alle Kontakte, die Du nicht wirklich und von ganzem Herzen pflegen möchtest.
    Plane für den anschließenden Abend etwas Schönes – Kino, Essen gehen, Sauna, usw.
  • Postkarten Challenge
    Kannst Du keine Postkarten von Freunden und Familie wegwerfen? Hole einmal pro Quartal die Kisten und Schuhkartons raus und spiele das „A oder B?“ Spiel. D. h. vergleiche immer zwei Karten miteinander und entscheide Dich für eine. Die kommt zurück in den Behälter, die andere wird entsorgt.
  • Die sonntägliche 30 Minuten Challenge
    Bringe jeden Sonntag 30 Minuten lang irgendetwas, was Dir in der folgenden Woche das Leben leichter machen wird in Ordnung.
  • 3 x 5 Minuten Challenge
    Klingt harmlos, ist aber sehr wirksam: Jeden Tag vor dem Schlafengehen 15 Minuten der Ordnung widmen. Räume auf:
        5 Minuten die Küche
        5 Minuten das Wohnzimmer
    ​    5 Minuten Kleider, die irgendwo rumliegen

Es ist die maximale Zeit, vielleicht brauchst Du nur eine Minute um alles wieder in Ordnung zu bringen…

Viel Spaß wünscht Dir,

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail